100 thoughts on “Das Offshore-Hotel: Wohnen und Arbeiten über dem Meer | die nordstory | NDR

  1. Gute Reportage, wenn von den Arbeiten auch etwas konfus, aber so ist das Offshore.
    Was mich wirklich wundert wieso es nur eine Verbindung von Umspannwerk zum "Hotel" gibt. Sehe ich als Sicherheitskritisch an, gerade bei extremen Wetterverhältnissen, könnte die kleine Stahlkonstruktion schnell weg sein.

  2. echt toll was der ndr hier abbrennt mit dem doku kanal! da kann sich der orf eine scheibe abschneiden oder auch mehr! tolle dokus! weiter so!

  3. Weiss jemand, wieso beim erwähnten medizinischen Notfall (Verdacht auf Herzinfarkt) nach Flensburg ausgeflogen wurde? Die näheste Klinik wäre ja in Esbjerg?

  4. 36:17 User "operator" PW "1234" wuahahahahahahahahaha, und das zeigen die auch noch im Fernsehen, gggg ich kann nicht mehr….. rofl…

  5. Das wäre auch was für mich. Entspannt im Hotel sitzen, TV schauen, Kohle bekommen, futtern, schlafen und dann NOTFALL!!!
    Also rausfahren und ein mal aufs "Reset-Knöpfchen" drücken und aufs grüne Lämpchen warten – fertig 😀
    So kam das jedenfalls bei dem Typen rüber, der das mit dem "Software-Reset" erzählt hat – haha

  6. Windstrom ist doch Schwachsinn pur. Deshalb steigen die Kosten für die Verbraucher. Danke Frau Merkel für ihre ausgesprochene intelligente Energiewende.

  7. Harter Job, 84h Woche und 4000 Brutto, lol. Selbst wenn sie nur zwei Wochen im Monat malochen, ne 84h Woche geht nicht mal eben spurlos an dir vorbei.

  8. Wenn die 80 Anlagen haben und die 365 Tage im Jahr je 8000€ Umsatz erzielen wäre das 233.000.000€ Umsatz pro Jahr. Die Anlage ist auf 25 Jahre Ausgelegt also rechnen die mit einem Umsatz von rund 5,84 Mrd. €. Und die Planen eine Zweite Anlage also der Spaß scheint Lukrativ zu sein. 😀

  9. 4:22 was für ein unglaublich wichtiger Job xD ohne ihn hätten die das niemals geschafft,hat sich echt gelohnt die Geburt seiner Tochter zu verpassen

  10. LOL normalerweise verdienen Leute auf Bohrplattformen( ist diese zwar nicht, aber trotzdem gut zu wissen) als EINSTIEGSGEHALT ca. 150.000$-300.000$

  11. ich sage mal so: die haben sich freiwillig für den Job gemeldet. die wussten ja worauf die sich einlassen. (bezogen auf das Gehalt) ich hätte richtig Lust auf solche Arbeit. Würde ich auch sofort machen wenn ich die Möglichkeit hätte.

  12. Die Damen arbeiten am meisten und bekommen sicher keine 4000 EUR im Monat. Dabei sind die am wichtigsten. Ohne gutes Essen und dreckige Kabinen geht garnix. Und die extra Feuerwehr und das Rettungsteam erspart sich der Betreiber auch noch.

  13. was ein aufwand und was für eine geldvernichtungsmaschine für ein bisschen mangelhaften strom.. ich will gas kohle und thorium.
    die welt lacht über euch 🙂 30 cent für die kwh 🙂 uin dubai kostet sie 2.5cent 🙂
    ZEHN mal so hohe stromrechnung für euch – nur für spass 🙂

  14. 4000 euro brutto? und dann noch deutsche vollkaskoabgaben von fast 60%. naja, solange es freiwillige gibt, die sowas aus spass machen…

  15. Warum schreien her die Feministinnen eigentlich nicht nach einer Frauenquote? Ach ja, die gibts ja nur für gemütliche und sichere Bürojobs…Das hier ist viel zu riskant und viel zu viel Arbeit. Mal drüber nachdenken

  16. Ich begrüße es, dass auf diesem Offshore-Hotel ein Drogenverbot besteht, ich hoffe stark, dass dies ein Rauchverbot mit einschließt. Davon gehe ich momentan auch aus, da ich im Raum mit dem Billardtisch und dem Speisesaal keinen Aschenbecher gesehen habe.

  17. Wie es ernsthaft heutzutage noch Leute gibt, die denken diese Art von Energiegewinnung sei "Grün"… oder zumindestens umweltneutral.

    Trotzdem eine gute Doku, unabhängig davon, dass ich absolut gegen offshore Windparks bin.

  18. ca 78 Millionen EUR pro Windrad gut das das gefördert wird sonst würde der Konzern nur 50 Millionen Gewinn pro Windrad machen.

  19. Wenn ich das sehe, frage ich mich nur: wer braucht ernsthaft den heutigen Feminismus und Gender Gaga? Ganz entspannt und natürlich klappt es auch vollkommen ohne Gaga!

  20. 36:36 "Äbahnndenn Plattform! Ähbahndenn Plattform! Ähbahndenn Plattform!" Er war wohl vorher bei der Deutschen Bahn tätig. :D:D

  21. Hm…wenn die Transferschiffe jeden Tag zu den Technikern raus fahren, wozu dann die Plattform? Könnte man die Techniker nicht auf den Schiffen mitnehmen? Noch dazu: Wenn die kein Schiff vor Ort haben dann sind sie im Notfall total am Arsch (ja: Rettungsinseln etc. sind wohl an Bord der Plattform, trotzdem wäre ein motorisiertes Schiff wohl besser!)…hm…verstehe ich nicht wieso man die Schiffe nicht da lässt!

    Warum würde man wen wegen des Geschlechtes ignorieren? Das erschließt sich mir echt nicht, wer sowas macht handelt unlogisch finde ich!

    ABER: Macht hier keine Gender-Issue drauß, bitte!

    ps: Ich will so ein Plattform (ein wenig kleiner natürlich!)…da hätte man wirklich seine Ruhe! Solange man Strom und Internet hat sollte das zu schaffen sein 😉

  22. Leider bezahlen diesen Windparkunsinn die Steuerzahler. Ich denke in ein paar Jahren werden wir erwacht sein und feststellen, dass diese Art der erneuerbaren Energiegewinnung ein Trugschluß war.

  23. Die Industriegebiete für Windenergie auf hoher See hat den Vorteil, dass keine Menschen durch Lärm belästigt werden.
    So wie in dieser Doku
    https://www.youtube.com/watch?v=e9n9DkukTI0

    Wie viel Windindustriegebiete sind in Deutschland möglich?

    Wer kann etwas ergänzen oder ist anderer Meinung?

    Grüße von Peter

  24. Eine weitere, beeindruckende Reportage aus dem Hause NDR. Dort werden für meinen Anspruch mit die besten Geschichten erzählt. Realistisch, ohne Sensationsgier, ohne Bloßstellen individueller Schwächen, ohne Superlativen, ohne überdrehten, verschwurbelten Kommentar, dafür sachlich und angemessen. Schaue ich einfach gerne. Danke dafür.
    Zu dieser Nordstory ist mein vorherrschender Gedanke: Unglaublich, welche Infrastruktur vom Hähnchenschenkel bis zu den Schwimmwesten von dem Betreiber vorgehalten werden kann, um am Ende doch ganz bequem bezahlbare elektrische Energie an der Steckdose zu haben…….

  25. wenn ich auf 4000€ noch Steuern zahlen muss (weiß nicht ob man es da muss) dann wäre das ganze ja uninteressant. Da verdiene ich im Schichtdienst aktuell besser und muss weniger die Woche arbeiten, klar dann wieder länger frei aber ob das so gut ist…

  26. 53:40 ist das euer Ernst ?
    Lasst doch bitte nicht die Praktikanten an die digitale Montage der Bilder in das Handy ran…
    Und sollte es ein gelernter Video-Schnitt-Mensch gemacht haben… Schande über deine Arbeit…

  27. Harte schwere Arbeit 4000 Euro brutto = 2500 netto Arbeitstage = weg von der Familie 14m/2 Wohnen Was heißt Mietfrei die Wohnung daheim musst trotzdem bezahlen oder Zahlt man im Norden Bro Belegte Tage Miete? glaub nicht. Dort bist du Sturm Wetter kälte usw Ausgesetzt, du musst glaub gut Ausgebildet sein musst ewig scheiß viele Treppen Steigen! Und die Bosse verdienen 100 000,- bis nach oben keine Grenzen sitzen bequem in Großraum Büros und was müssen die Leisten außer gut quasseln können??

  28. na ja, mehr hintergrund über die windkraft wäre auch wünscheswert und nicht nur pille palle über aufbau und den transport .
    infraschall, schädigung der natur (vogelschlag etc.), ertragsangben, wie z.b das die windkraft nur ca. 14% der instalierten nennleistung liefert, laut bericht des landes niedersachsen von 2014. auch der ökologische fußabdruck der wartung, montage transport etc. wird permanent unterschlagen. das gehört meiner meinung nach auch in eine GUTE DOKU rein und nicht nur schönquatschen !!!

  29. muss man von den 3-4000€ als hilfsarbeiter noch steuern zahlen oder nicht ? und wenn ja wieviel bleibt dann übrig der job hört sicj für mich aufgrund des verdienstes eigentlich ganz gut an 4000 € für 14 tage ist doch super wie die sich hier alle beschweren das 4k nich viel wären was verdient ihr denn mit nem normalen job aufm festland 2500?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *